Kunstausstellung des Abiturjahrgangs 2017

„Da reicht der Kuchen nicht für alle!“ geriet Frau Kansteiner in Panik angesichts der großen Besucherzahl, die sich am Freitag, 3.3.17, zur Eröffnung der Kunstausstellung „Abbilden – Erzählen – Abstrahieren“ des diesjährigen Abiturjahrgangs in den Obergeschossen der Schule eingefunden hatten.
Nun – der Kuchen reichte! schon allein, weil den Gästen  alternativ ein Glas Sekt angeboten wurde. Und angestoßen wurde zu Recht auf eine Vernissage mit abwechslungsreichen, interessanten und vor allem zahlreichen Exponaten, die im Kunstunterricht der Q2 erstellt worden waren. Frau Kansteiner führte launig in die unterschiedlich bearbeiteten Themen ein, bevor die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke vorstellten, kommentierten und kunsttechnische Details erläuterten. Dabei umfasste das „Spiel mit Realitätsebenen“ – gestalterisch von bewegten Figuren über Tonbüsten, Schabekartonarbeiten und Naturstudien –  eine große thematische Palette vom Mittelalter bis hin zu persönlichen Erlebnissen. 

 

Fotos von der Ausstellung