UNESCO-Projekttag 2018

Der UNESCO-Projekttag 2018 stand unter dem Motto nrw-sdg rats-projekte„Brennpunkt Zukunft – AGENDA 2030“. Unter diesem Motto wurden 17 globale Entwicklungsziele in den Mittelpunkt gestellt.

Die SDGs im Überblick …

Was sind SDGs? Im Jahr 2015 wurden von den Vereinten Nationen (UN) im Rahmen der Agenda 2030 Ziele für eine gerechtere und nachhaltigere Welt verabschiedet – die sogenannten Sustainable Development Goals (kurz SDGs). Zu den insgesamt 17 Zielen nachhaltiger Entwicklung zählt beispielsweise, dass es im Jahr 2030 KEINE ARMUT mehr geben soll. Dieses und alle weiteren ambitionierten Ziele bilden bis zum Jahr 2030 die Leitlinie für Nachhaltige Entwicklung (siehe Überblick).

… und unsere UNESCO-Projekte am Rats

Am Ratsgymnasium hatten alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit zwischen diversen Projektangeboten zu wählen. Dabei ging es in den verschiedenen Projekten sowohl um die Aufmerksamkeit vor Ort, etwa Nachhaltigkeit in der Wanderregion Teutoburger Wald oder „Gut leben in der smart city?“ als auch um Bielefeld und die Welt, u.a. beim Besuch im Welthaus („Unser Bild von Afrika“) oder auf den Spuren unserer Lieblingskleidungsstücke – Jeans und T-Shirt.
Viele Projekte verbinden die globalen Perspektiven mit den lokalen Erkundungs- und Handlungsmöglichkeiten etwa beim Besuch in der Brockensammlung, in der Bahnhofsmission, im Historischen Museu oder in Olderdissen. Zudem wurden auch kreative Wege im Umgang mit komplexen Themen beschritten, zum Beispiel in der künstlerischen Darstellung bedrohter Tierarten. Einzelne Projekte wurden von der SV vorgeschlagen und eines sogar von drei Schülervertreterinnen geleitet. Den SDGs im Überblick sind alle diesjährigen UNESCO-Projekte am Ratsgymnasium Bielefeld 2018 zugeordnet.

Eindrücke vom UNESCO-Projekttag 2018 am Rats

Der Blick zurück 2018 … und nach vorn 2020

Beim Blick auf die Liste unserer „UNESCO-Projekte am Ratsgymnasium Bielefeld 2018“ fällt auf, welche vielfältigen, das Motto der Agenda 2030 treffenden Projekte angeboten wurden. Ein großer Dank gilt allen Organisationen, die uns ihre Türen geöffnet haben.
„An jedem UNESCO-Projekttag lernen wir viel über unsere Welt und darüber, wie wir ihr und den Menschen, die auf ihr leben, helfen können. So haben meine Gruppe und ich am Dienstag zum Beispiel gelernt, dass wir zwar so wenig von der Welt und anderen Kulturen wissen, es aber durch Partnerschaften ändern können: z.B. mit unserer Partnerschaft zur Krankenstation und zur Ecole Bethléem in Benin“, schreibt Lora Turan (Klasse 7d) in einem Bericht über ihr Projekt „Bielefeld und die Welt – unser Bild von Afrika (mit Besuch im Welthaus)“. Ähnliche Stimmen gab es auch auch aus anderen Projekten. Insgesamt weckt dieser positive Rückblick schon die Erwartungen für den nächsten UNESCO-Projekttag am Rats.

Ein Tipp zum Schluss: Das Pixi-Buch zu den SDGs

pixiZur Agenda 2030 ist als Sonderausgabe für die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen ein Pixi-Buch erschienen: Agenda 2030 : 17 Ziele für unsere Welt von Petra Klose. Das Pixi-Buch erklärt die SDGs und Handlungsmöglichkeiten für Grundschüler und Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9. Es ist  kostenlos bei den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss zu bestellen, per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Für die UNESCO-Gruppe Heike Biermann